Pflegehinweise

Pflegehinweise

Pflegehinweise

Bei allen stilvollen Produkten ist die richtige Pflege der Textilien von herausragender Bedeutung, damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem neuen Lieblingsteil haben und die teilweise empfindlichen Fasern nicht beschädigt werden. Nur mit der richtigen Pflege haben Sie lange etwas von Ihrem neu erworbenen Kleidungsstück und werden es viele Jahre tragen können, ohne dass es schnell verbraucht oder abgetragen aussehen wird. Es werden hauptsächlich Stoffe aus Naturfasern verwendet, die in der Regel ohne größere Probleme von Ihnen selbst gepflegt werden können, wenn Sie sich an die nachfolgenden Hinweise halten.

 

 

 

Grundsätzliche Tipps zur Pflege:

 

  • Waschen: Die Textilien nicht zu oft und vor allem nicht zu heiß waschen, am besten bei maximal 30-40 Grad und im Schonwaschgang. Meist genügt bei leichter Verschmutzung ein Auslüften an der frischen Luft, zum Beispiel auf einem Kleiderständer auf dem Balkon. Reine Wolle sollte immer kalt gewaschen und liegend getrocknet werden.

 

  • Außerdem so wenig wie möglich und nur so oft wie nötig waschen, denn jede Wäsche beschädigt die Fasern der Stoffe, vermindert die Qualität des Stoffes und verringert die Lebensdauer des Kleidungsstücks.

 

  • Noch besser ist natürlich eine vom Fachmann in der Wäscherei durchgeführte Reinigung, um auf Nummer sicher zu gehen. Die Taschen und Rucksäcke dürfen auf Grund der großflächig angebrachten Einlagen, zum Beispiel an Rucksackklappen, grundsätzlich nicht in der Wachmaschine gewaschen werden.

 

  • Weichspüler: Wenig Weichspüler verwenden (ist auch besser für die Umwelt) und keine aufhellenden, bleichenden oder andere aggressive chemischen Substanzen benutzen.

 

  • Trockner: Wäsche nicht in den Trockner geben, sondern am besten an der frischen Luft auf einem Wäscheständer trocknen lassen.

 

  • Bügeln: Viskose- und Acetat-Gewebe vorsichtig (am besten von der linken Seite) mit maximal zwei Punkten bügeln. Baumwolle (auch Bio-Baumwolle) und Leinen kann und sollte mit viel Dampf und höherer Temperatur gebügelt werden, um ein möglichst faltenfreies Ergebnis zu erzielen.

 

Wichtig: Es werden viele Spitzenstoffe und Spitzenborten verarbeitet. Textilien aus Spitze/mit Spitzenborten am besten bei niedrigen Temperaturen im Wäschesäckchen waschen, damit sich kein Reißverschluss oder Haken-/Ösenverschluss eines anderen Kleidungsstücks darin verhaken kann. Am besten gar nicht oder nur vorsichtig bügeln.